Edit FC-28 home Home Modellspeicherverwaltung und Bearbeitung für die FC-28 Kalenderprogramm mit Sonnenauf- und -untergangszeiten Wettbewerbsergebnisse F3B-A (Bayern)

Ergebnislisten
F3B-A
Bayern seit 2003






















© 2016
· Christian Karbacher ·

Ergebnislisten F3B-A

aktuelle Meldungen zu den Wettbewerben des Flugsportvereins Erlangen-Nürnberg e.V. (FEN):

° 09.07.2016 F3B-A Meldungsliste
° 10.07.2016 F5J Meldungsliste


aktuelle Wettbewerbsergebnisse:


° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2016 Zwischenstand nach drei Teilwettbewerben
° F5J Gesamtwertung Bayern 2016 Zwischenstand nach vier Teilwettbewerben


Gesamtwertungen der offenen bayerischen und oberfränkischen Wettbewerbe:

° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2015
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2014
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2013
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2012
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2011
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2010
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2009
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2008
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2007
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2006
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2005
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2004
° F3B-A Gesamtwertung Bayern 2003


° F3B-A Gesamtwertung Oberfranken 2015
° F3B-A Gesamtwertung Oberfranken 2014
° F3B-A Gesamtwertung Oberfranken 2013
° F3B-A Gesamtwertung Oberfranken 2012
° F3B-A Gesamtwertung Oberfranken 2011
° F3B-A Gesamtwertung Oberfranken 2010


° F3B-RES Gesamtwertung Bayern 2015
° F3B-RES Gesamtwertung Bayern 2014
° F3B-RES Gesamtwertung Bayern 2013


° F5J Gesamtwertung Bayern 2015
° F5J Gesamtwertung Bayern 2014


° F5J Gesamtwertung Oberfranken 2015

Download der Auswertesoftware für diesen Typ Modellflugwettbewerbe
Hier steht Ihnen die aktuelle Auswertesoftware zur Verfügung. Es können Wettbewerbe der Klassen F3B-A, F3B-J, F3B-RES, F3J, F5B-J und F5J durchgeführt werden. Das Programm liegt als ZIP-Archiv ohne Installationsroutine vor. Die Dateien im zip-Archiv müssen in ein Verzeichnis kopiert werden, beim ersten Start des Programms öffnet sich ein Fenster, in dem nach dem Pfad gefragt wird, in dem die mitgelieferten Dateien liegen. Danach ist das Programm einsatzbereit. Es ist weitgehend selbsterklärend, eine Anleitung liegt bei.

Wichtiger Hinweis!
Das Programm ist Freeware, d.h. dass Sie das Programm frei benutzen und weitergeben dürfen, sofern es in seinem ursprünglichen, also unveränderten Zustand weitergegeben wird.
Die Benutzung dieses Programms erfolgt auf eigene Gefahr, jegliche Haftung ist ausgeschlossen. Anspruch auf Support besteht nicht.

Systemvoraussetzungen:
° Betriebssystem Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und 8.1, Windows 10, jeweils 32 oder 64 Bit.
° Prozessor ab Single Core, 800MHz
° ab 512MByte Hauptspeicher
° Drucker inkl. Treiber

Das Programm steht nur als 32bit-Programmversion zur Verfügung, diese kann jedoch auch auf x64-Betriebssystemen ausgeführt werden.

Die Dateigröße beträgt: ca. 12MB

Download des Auswerteprogramms, Version 1.51 (Releasedatum 26.04.2016): ZIP-Archiv auf eigenen PC holen

° Manual zur Programmversion V1.46 bis V1.50 als PDF-Datei: ModWett150.pdf

Neuerung mit 1.51 (26.04.2016)
° BugFix: Der optionale Startzetteldruck der in Version 1.50 neu hinzukam hat jeden 9. Teilnehmer unterschlagen. Dieser Fehler wurde beseitigt.


Neuerungen mit 1.50 (01.03.2016)
° Vollständige Kompatiblität zu Windows 10.
° Eine parallele Wettbewerbsdatei inkl. Backupdatei als zusätzliche Sicherheit, als Anzeige oder für Onlinedienste kann parallel gepflegt werden.
° Kleine Gruppen werden nach hinten sortiert, große an den Anfang. Damit kann einzelnen Teilnehmern ein Refly gegeben werden, falls in den hinteren Gruppen noch Platz ist, ohne dass eine ganze Gruppe neu fliegen muss.
° Algorithmus zur Verteilung der Startplätze geschaffen mit dem Ziel maximale Durchmischung der Startplätze bezüglich Teilnehmer und Team zu erhalten. Dies läuft entgegen der Anforderung aus dem RES-Bereich, wo häufig gefordert wird, dass jedes Team seinen eigenen festen Startplatz erhält, dafür können die Teilnehmer innerhalb einer Gruppe verschoben werden, sodass eine solche Anordnung manuell hergestellt werden könnte, wenn überhaupt möglich. Eine automatische Zuordnung der Teams zu festen Startplätzen erfolgt grundsätzlich nicht, aufgrund der zu wahrenden Chancengleichheit und der kaum möglichen Umsetzbarkeit.
° In Gesamtergebnisexporten/Wettbewerbsexporten und -Ausdrucken wird angeben wie viele von wievielen Teilwettbewerben/Vorrunden gewertet wurden, falls nicht alle Teilwettbewerbe/Vorrunden gewertet wurden.
° Wertungszettel können optional erstellt werden. Dabei erhält jedes Team für alle Flüge in allen Durchgängen je einen Zettel in dem er die erflogene Wertung nebst Unterschrift eintragen kann. Die ausgefüllten Zettel sind dann bei der Wettbewerbsleitung abzugeben. Die Zettel enthalten zur Orientierung die Durchgangsbezeichnung, die Gruppen und die Start- bzw. Landeplatznummer.
° Filter zur Anzeige (nicht Ausdruck) von auschließlich jugendlichen bzw. auschließlich erwachsenen Teilnehmern eingebaut.
° Bei der Eingabe von Mannschaften erscheinen die Teilnehmer nicht mehr in der Auswahl der Stammdatenliste, wenn sie schon einer Mannschaft zugeordnet wurden.
° Jeder HTML-Export enthält eine Statistik mit Anzahl Vereinen und Anzahl Teilnehmern ausgeben.
° Möglichkeit zum Aufrücken der Startnummern, sobald durch Entfernungen Lücken entstanden sind.
° Bestätigungsabfrage bei Ändern von Daten z.B. Startreihenfolge, falls dies Auswirkungen auf später eingegebene Ergebnisse hat.
° Wenn kein Fly-Off geflogen wurde obwohl eines vorgesehen war, dann werden auch keine Bonuspunkte bei den Teilwertungen mehr vergeben. Zudem kann ein Teilnehmer eines Fly-Offs keine Bonuspunkte mehr erlangen, wenn er im Fly-Off keine gültige Wertung eingebracht hat.
° Fehlerbeseitigung: Wenn in der Anzeige der Startliste der erste Teilnehmer wegen einer Gruppenwiederholung in magenta angezeigt wurde, dann war der Name fragmentarisch in schwarz unterlegt. Dieser Effekt wurde behoben.
° Fehlerbeseitigung: Wenn man in der Teamliste den Cursor rechts ober links bewegt hat, dann ist die Eingabespalte um zwei Spalten nach rechts oder links gesprungen. Dies wurde korrigiert, so dass der Cursor nur noch ein Feld weit nach links bzw. nach reschts springt.


Neuerungen mit 1.49 (06.09.2015)
° Fehlerbeseitigung: Ausgedruckte Wertungslisten zeigten im Falle eines Reflys den Abstand aus vorigen Wertung in der Spalte des Abstands aus dem Relfy an. Für die Zeit waren die Werte stets korrekt.
° Fehlerbeseitigung: Beim Export von Wettbewerben als HTML-Datei wurden die Zeichen "\ / , ." in den Dateinamen übernommen, wodurch sich Fehlerhafte Dateinamen ergaben. Die Zeichen werden nun bei der Bildung des Dateinamens durch Leerzeichen bzw. durch Bindestriche ersetzt.
° Fehlerbeseitigung: Beim Wechsel der Regel auf F5J wurde die Anzahl der Durchgänge mit sinnlosen Werten vorbelegt.
° Fehlerbeseitigung: Es kann nicht mehr auf Kanäle nicht eingegebene Kanäle gewechselt werden.
° Fehlerbeseitigung: Der jeweils erste Teilnehmer der fest programmierten Stammdatenliste wurde unterdrückt.
° Ausdrucke von Startlisten für Punktrichter und Zeitnehmer haben Ausdruck eine Spalte für eine optionale Signatur.


Neuerungen mit 1.48 (20.04.2015)
° Fehlerbeseitigung: Beim Export von Wettbewerben als HTML-Datei sind irrtümlich Bindestriche im Dateipfad verschwunden. Dieser Fehler wurde korrigiert.
° Fehlerbeseitigung: Die minimale Gruppengröße ist Funktionsbedingt 2 Teilnehmer pro Gruppe. Diese Untergrenze wurde irrtümlich auf 5 gesetzt, sodass kleinere Gruppen nur erstellt werden konnten, wenn im Dialog zur Ermittlung der Startreihenfolge die kleinere Gruppengröße erneut eingegeben wurde.


Neuerungen mit 1.47 (16.03.2015)
° Fehlerbeseitigung: Wenn das Programm noch nicht auf dem Rechner installiert war und auch noch keine Regel ausgewählt wurde, dann gab es eine allgemeine Schutzverletzung beim Eingeben von Teilnehmern.


Neuerungen mit 1.46 (16.11.2014)
° Neue Regel F3B-J
° F3J nach Stand 2013 der Bemod wieder aufgenommen, d.h. 0,2m Landeeinteilung und Zehntelsekunden in der Zeiterfassung.
° Zehntelsekunden aus der F3J-Auswertung können optional auch in F3B-RES, F3B-J und F3B-A angewendet werden.
° Möglichkeit zum Bearbeiten der Stammdaten wurde geschaffen.
° Stammdatenverwaltung. Änderungen der Stammdaten werden nicht mehr in Dateien gespeichert sondern in der Registry. Weiterhin kann konfiguriert werden, ob und wie Stammdaten gelernt werden sollen. Ein für Bayern brauchbarer Stammdatensatz ist bereits fest vorgegeben
° Anzahl der maximal möglichen Durchgänge von 10 auf 18 angehoben. Dies ist besonders bei Gesamtwertungen von Vorteil, bei welchen nun bis zu 18 Teilwettbewerbe integriert werden können.
° Verbesserte Übersicht in der Auswahl der Wettbewerbsregeln sind per default im Programm vorhanden. In der Auswahl beim Anlegen neuer Wettbewerbe werden nur noch aktuelle Wettbewerbsregeln angeboten, aber alle alten Wettbewerbsregeln sind hinterlegt und werden auch angewendet, wenn eine alte
° Wettbewerbsdatei geöffnet wird, die nach einer alten Regel arbeitet.
° Verbesserte Teilnehmereingabe. Bei der Übernahme eines Teilnehmers aus der Stammdatenliste kann auch ein Teilnehmer angeklickt werden, dieser wird dann in die Teilnehmerliste kopiert.
° Um Meldelisten veröffentlichen zu können, kann eine Meldungsliste als HTML-Datei exportiert werden. Diese Meldungsliste ist nach Teams organisiert.
° Rücksetzen der Durchgangs- und Regelparameter auf Defaultwerte durch zwei Default-Buttons im Wettbewerb-Neu-Fenster.
° Für jeden Wettbewerbstyp ist eine individuelle Defaultdurchgangsanzahl definiert. Dieser Default entspricht den gängigen Einstellungen für den jeweiligen Wettbewerbstyp.
° Wenn HTML-Dateien exportiert werden, sei es als Ergebnisliste oder als Meldungsliste, dann wird der Browser sofort mit der erzeugten Datei geöffnet.
° Bei der vollständigen Eingabe eines neuen Teilnehmers in die Teilnehmerliste erscheint als Standardkanal 2,4GHz.
° Bei 2,4GHz werden nur noch eine Frequenz anstelle der drei Kanäle angezeigt. Dies gilt auch für Ausdrucke.
° Anzeige eines Fortschrittsbalken in der Statuszeile, während des Sortierens der Teilnehmer.
° Design generell an moderne Betriebssysteme angepasst, allerdings mit der Einschränkung, dass nur noch Betriebssysteme ab Windows 7 unterstützt werden, d.h. Windows 7, Windows 8 und 8.1, Windows 10.
° Wenn ein Teilnehmer gelöscht wurde, dann funktionierte die Auswahl aus den Stammdaten nicht mehr, der Teilnehmer landete dann zwar dort wo er hingehört, aber die angefangene Eingabe rutschte eine Zeile nach oben und überschrieb den jeweils davor eingegebenen Teilnehmer.
° Wenn in der Stammdateneingabe nicht das oberste Feld aktiviert war, dann funktionierte die Übernahme der Stammdaten nicht.
° In der Teamliste konnten Teilnehmer nicht gelöscht werden. Wenn man es tat, tauchten sie nach einiger Zeit wieder auf.
° Wenn man in der Teilnehmerliste die Taste "return" drückte, wurde nicht in die nächste Spalte weitergeschaltet. Dies war nur erforderlich, wenn kein passender Teilnehmer mehr in den Stammdaten stand.
° Die nicht verwendeten Kanäle waren dunkelgrau hinterlegt, was auf modernen Betriebsystemen grauenhaft aussah. Jetzt wird ein hellgrauer Schatten mit weichen Rändern hinterlegt.
° Wenn der erste Durchgang einzeln sortiert wurde, wurde die Sortierung der höheren Durchgänge mit gelöscht. Da die Datenstruktur so ausgelegt ist, dass das Sortieren des ersten Durchgangs auch Daten für die Folgedurchgänge mit anlegt, ist das Sortieren des ersten Durchgangs als einzelner Durchgang ausgegraut, also nicht mehr möglich.

nicht implementiert wurde dagegen folgende Anforderung:
° Startplätze den Teams zuordnen - sollte bei RES der default sein, bei anderen Regeln wäre eine bessere
° Durchmischung der Startplätze sinnvoll. Bei RES sollte jedes Team immer am gleichen Startplatz starten
° können, bei anderen Teilnehmern sollte kein Teilnehmer mehrmals am gleichen Startplatz starten.
° Dieser kleine Zusatznutzen ginge sehr tief in die Datenverwaltuing, da es derzeit kein Datenobjekt
° "Startplatz" gibt. Der Startplatz wird stets nach der Reihenfolge in der Gruppe vergeben, wobei die
° Reihenfolge in der Gruppe von der Startnummer aus der ersten Gruppe abhängt. Die Startplatznummer
° ist also größtenteils abhängig von der Startnummer.


Neuerungen mit 1.45 (07.12.2013)
° Wertung für Wettbewerbe der Klasse F5J als eigene Regel.
° Wertung für F5B-J Bavarian Open aktualisiert.
° Ausdruck verwendet stets die vorhandene Blattbreite und vermeidet dadurch unnötig kleine Schrift, zudem weitgehend größere Spaltenbreiten.
° Refly kann jetzt auch gruppenunabhängig sein, d.h. alle Refly-Verursacher können in einer Reflygruppe pro Durchgang gegeneinander fliegen, ggf. mit zugelosten normalen Teilnehmern. Allerdings ist nur noch ein Refly pro Durchgang möglich.
° Strafpunkteverwaltung erheblich vereinfacht, Angabe der Strafpunkte in Wertungs- und Ergebnislisten, wie durch die BeMod gefordert.
° Ausdruck komplett in den Farben braun, rot, grün und blau möglich, um auch bei fehlender schwarzer Druckertinte mit einem farbigen Ausdruck fortfahren zu können, falls am Flugplatz während des Wettbewerbs die schwarze Druckertinte ausgeht.
° Ermittlung der Startreihenfolge bei nicht gruppenbezogenen Wettbewerben verbessert, dieser Algorithmis war bisher stark von der verwendeten Frequenz abhängig, da aber kaum noch 35MHz verwendet wird, wurde hierfür ein neuer Algorithmus implementiert, der zusätzlich noch Team- und Vereinszugehörigkeit berücksichtigt.
° Fehlerbehebung beim Import von Namen, Vereinsnamen oder Teamnamen aus der Internetanmeldung, wenn in den Namen Zeichen vorkommen, die der Zielcomputer nicht darstellen kann, weil ihm die jeweilige Zeichensatzunterstützung fehlt. Alle am Zielcomputer nicht darstellbaren Zeichen werden beim Import zu einem Unterstrich umgewandelt.
° Fehlerbehebung beim Import von Namen, Vereinsnamen oder Teamnamen aus der Internetanmeldung, wenn in den Namen HTML-Steuersequenzen vorkommen. Hier wird der reine Text importiert.

Neuerungen mit 1.44 (16.02.2013)
° Wertung für Wettbewerbe der Klasse F3B-RES als eigene Regel

Neuerungen mit 1.43 (03.01.2013)
° HTML-Exportdateien werden mit Kleinbuchstaben vorgegeben, damit diverse Internetdienste nicht in die Groß- Kleinschriftproblematik abgleiten.
° Beim Import aus dem Internet werden jetzt nicht mehr unbedingt Helfer zugeordnet, die Bildung von Teams bleibt aber bestehen. Die Helferzuordnungen können aber optional aus den Teams oder aus Stammdaten erfolgen.

Neuerungen mit 1.42 (26.04.2011)
° In der Ermittlung der Startreihenfolge werden Teamkonflikte besser behoben durch Anheben der Priorität der Teams und durch Duldung größerer Teams. In der Regel werden Teamkonflikte bei Teams auch dann gelöst, wenn die Zahl der geflogenen Gruppen der Zahl der Teammitglieder entspricht.
° Es werden in den Startlisten Teams anstatt Vereine angezeigt werden, es sei denn in den Einstellngen wird hier ausdrücklich Vereine gewünscht. Dies ermöglicht die Überprüfung der Teams besser.
° Teamüberschneidungen innerhalb einer Gruppe werden in den Startlisten am Bildschirm rot hervorgehoben.
° Wenn irgebdwo in Windows auf eine WTB-Datei geklickt wird, dann wird das Programm ModWett geöffnet und die Datei wird gestartet. Diese Funktion funktioniert nun auch unter Windows 7 und Vista.
° Es werden auch *.php Dateien zum Import aus der Internetanmeldung im Dateiauswahlfilter angeboten. Importieren konnten *.php Dateien aber auch schon vorher.
° Bei der Eingabe von Abständen kann ein Leerzeichen anstelle eines Dezimalkommas eingegeben werden, analog zum Leerzeichen anstelle des Doppelpunktes bei Minuten-Sekundenangaben.

Neuerung mit 1.41.d (17.04.2011)
° Fehlerbeseitigung: Rückwärtsrechnen des Abstands mit feiner Landeeinteilung, wenn Landepunkte eingegeben wurden, hat bei Wertungen zwischen 90 und 94 irrtümlich immer den Abstand 3m ergeben. Dieser Fehler wurde korrigiert. Workaround: für ältere Versionen, Landeabstand eingeben.